2. Halbjahr 2017

Leitbild B-Punkt

Identität und Auftrag

Unsere Beratungsangebote sind mit der einheitlichen Marke „B-Punkt“ gekennzeichnet. Dieses Label dient dem Marketing und erleichtert die Identifikation von Beratungsleistungen. Unsere Beratung soll Orientierungen geben, zum Abbau von Bildungsbenachteiligungen und sozialen Risiken beitragen und Selbstverantwortung und Partizipation ermöglichen. Das Projekt Bildungsberatungsnetz Region Braunschweig setzt sich derzeit folgende Schwerpunkte:

  • Erreichbare Beratungsangebote in der Region für unterschiedliche Zielgruppen, insbesondere Beschäftigte und KMU, aber auch Jugendliche und Bildungsferne außerhalb von Maßnahmen
  • Bereichsspezifisch bedarfsgerechte Qualifizierungsangebote über die gesamte Lebensspanne
  • Qualifizierung / Professionalisierung des Beratungspersonals mit Blick auf Zukunftsaufgaben
  • Entwicklung von Konzepten für den Bildungsbedarf von morgen


Werte

Wir unterstützen Menschen, ihr Leben selbstverantwortlich zu gestalten, ihren Mitmenschen und der Umwelt mit Achtung zu begegnen sowie sich für nachhaltige Entwicklungen einzusetzen.

Ratsuchende verfügen über Ressourcen, ihre persönlichen, sozialen und beruflichen Kompetenzen weiter zu entwickeln. Wir erschließen gemeinsam Möglichkeiten, durch Bildung und Qualifizierung Ziele auf individuellen Wegen zu erreichen. Dieses Beratungsverständnis setzt eine konsequente Orientierung an den Ratsuchenden und damit eine neutrale und unabhängige Beratung voraus.

Alle Ratsuchenden haben Anspruch auf Respekt, unabhängig von Herkunft, Alter, Geschlecht etc. Ihnen begegnen wir mit Offenheit.

Die Zusammenarbeit im Bildungsberatungsnetz gründet auf gegenseitigem Vertrauen und gegenseitiger Verpflichtung.


Nutzerinnen und Nutzer

Wir beraten Einzelpersonen, Unternehmen, Einrichtungen und Verwaltungen. Ratsuchende, Zielgruppen und Adressaten spezifizieren wir nicht näher, sondern richten uns nach individuellen Bedarfen.


Allgemeine Organisationsziele

Mit der Einrichtung des B-Punkt-Netzwerkes sollen die unterschiedlichen Erfahrungen der Partner gebündelt werden, um Transparenz und Qualität der Angebote zu gewährleisten. Ziel ist es, die Anerkennung und das Vertrauen in Beratungsdienstleistungen sowohl bei Nachfragenden als auch bei politischen Akteuren und den Auftraggebern für Bildungsdienstleistungen zu erhöhen. Das gemeinsame Vorgehen in einem regionalen Kontext stellt für die Erreichung dieses Ziels einen geeigneten Weg dar. So sind unverzichtbare Orientierungshilfen für die Nutzung der regionalen Bildungsberatungsangebote möglich. Auf dieser Basis können weitere Partner eingeladen werden, sich am Prozess der Qualitätsentwicklung zu beteiligen.

Kooperative Bildungsberatung erhöht die Chancen, die Rückwirkungen auf die anderen Bereiche des Bildungssystems, die Angebotsplanung, die Gestaltung von Übergängen, die Didaktik oder die Maßnahmenfinanzierung o. ä. zu bewirken.

Ziel ist es, Anschlussfähigkeit an nationale und europäische Entwicklungen zu erreichen und eigene Impulse zu geben, um das Verständnis für Beratung als eine die Bildungs- und Berufsbiografie begleitende Orientierung gesellschaftlich zu verankern.


Leistungen, Fähigkeiten, Ressourcen

Die Netzwerkpartner verfügen über verschiedene Profile und vielfältige Beratungsqualifikationen. Sie bringen diese professionelle Beratungskompetenz in das Netzwerk ein. Die Steuerung des Projektes erfolgt durch eine gemeinsame Steuerungsgruppe. Sie legt Arbeitsschwerpunkte fest, organisiert das Projektmarketing und unterstützt die Qualitätsentwicklung. Diese regelmäßigen „Netzwerktreffen“ stellen eine breite Diskussionsgrundlage, gegenseitige Bereicherung und damit Weiterentwicklung sicher.

Als Leistung bietet das B-Punkt-Netzwerk eine kooperative Bildungsberatung für ratsuchende Einzelpersonen und für ratsuchende Organisationen, wie Unternehmen, Einrichtungen und Verwaltungen.

Für ratsuchende Einzelpersonen bedeutet dies:

  • Erstellen von individuellen Kompetenzbilanzen und Erkennen von Weiterbildungsbedarfen
  • Orientierungshilfe und Unterstützung von Entscheidungsprozessen in der Bildungs- und Berufsbiografie
  • Überblick über Bildungs- und Fördermöglichkeiten
  • Sensibilisierung für den Prozess des Lebenslangen Lernens

Für ratsuchende Unternehmen, Einrichtungen, Verwaltungen bedeutet dies:

  • Erstellen von Kompetenzbilanzen der Mitarbeitenden und Erkennen von Weiterbildungsbedarfen
  • Orientierungshilfe und Unterstützung von Entscheidungsprozessen in der Personal- und Organisationsentwicklung
  • Überblick über Bildungsprogramme und deren Finanzierung (z. B. über Fördermöglichkeiten der EU, des Bundes oder Landes)
  • Inklusionsberatung / Personalentwicklungsberatung für spezielle Zielgruppen, z. B. ältere Mitarbeitende
  • Beratung zur Unterstützung des Wissensaustausches / des kooperativen Arbeitens
  • Information über Qualifikationsanforderungen und -konzepte

Jede der beteiligten Bildungseinrichtungen verfügt über langjährige und vielfältige Erfahrung mit Informations- und Beratungsdienstleistungen. Aus dem Vorgängerprojekt „VIEL-Lernende Region“ bringen sie Expertise, erprobte Zusammenarbeit und bewährte Netzwerke mit. Die Einrichtungen stellen das Beratungspersonal und die notwendige Infrastruktur zur Verfügung. Die Beteiligung der Leitungsebene gewährleistet den Transfer der Ergebnisse in die Bildungshäuser. Die TU-Braunschweig, Abteilung Weiterbildung und Medien als Projektpartnerin übernimmt die wissenschaftliche Begleitung des Projektes.


Gelingendes Lernen in der Bildungsberatung

Eine gelingende Bildungsberatung setzt eine kontinuierliche Weiterentwicklung der Beratenden voraus. Das Netzwerk unterstützt diesen Prozess durch fachlichen Austausch und gezielte Fortbildungsangebote. Als weitere Voraussetzungen erfolgreicher Beratung sehen wir folgende Aspekte:

  • Die Interessen der Ratsuchenden stehen im Mittelpunkt
  • Die Beratung erfolgt trägerneutral
  • Die Beratung erfolgt nach definierten Qualitätsstandards
  • Die Beratenden haben eine hohe Beratungskompetenz und verfügen über ein aktuelles und breites Wissen über Bildungs- und Weiterbildungsangebote
  • Die Privatsphäre der Ratsuchenden und das Vertrauensverhältnisses zu den Beratenden ist geschützt
  • Die Beratenden sind vernetzt und im Bedarfsfall werden weitere Expertinnen / Experten hinzugezogen

Gelingende Bildungsberatung aus Sicht der Ratsuchenden bedeutet für uns auch:

  • Wir nehmen die Anliegen der Ratsuchenden auf, fokussieren die Fragestellungen und entwickeln gemeinsam mit ihnen Lösungswege
  • Wir ermutigen zur Kompetenzentwicklung und stoßen Reflexionsprozesse an
  • Wir sind uns bewusst, dass die Impulse nur eigenverantwortlich angenommen und umgesetzt