Heidelberger Interaktionstraining

    Das Heidelberger Interaktionstraining zur frühen Sprachförderung in Kitas richtet sich gezielt an die Erzieher/-innen von Kleinkindern aus Krippe und Kindergarten mit Deutsch als Erst- und auch als Zweitsprache.

    Das Interaktionstraining, ein evaluiertes und anerkanntes Fortbildungsprogramm, unterstützt die pädagogischen Fachkräfte darin, gezielt die alltagsintegrierte Sprachförderung in besonderen Fällen umzusetzen. So werden Förderkompetenzen direkt vermittelt und gezielt an den intuitiven Lernstrategien der Teilnehmer/-innen angesetzt.

    Die Fortbildungsreihe ist sehr praxisorientiert und baut sinnvoll auf den vorhandenen Kompetenzen sowie Handlungsstrategien der Teilnehmenden auf.

    Die sprachliche Interaktion sowohl in Alltagssituationen als auch in bestimmten Situationen, wie z. B. bei der Bilderbuchbetrachtung und dem gemeinsamen Spiel mit dem Kind, werden besonders in den Blick genommen, intensiviert und ggf. auch verbessert.

    Darüber hinaus wird Basiswissen zur normalen und auch eher auffälligen kindlichen Sprachentwicklung vermittelt, sowie die Anwendung spezifischer Sprachlehrstrategien anhand von praxisnahen Videoillustrationen demonstriert und in Kleingruppen vertiefend behandelt.

    Mit Hilfe von Videosupervision wird gemeinsam Erarbeitetes gefestigt und nachhaltig für die zukünftige Umsetzung im Praxisalltag der Krippen und Kindergärten gesichert.

    Wunderwerk Immunsystem

    Vortrag

    Wir werden ständig von Viren und Bakterien überfallen, Zellen entarten, entzündliche Prozesse entstehen, aber unser Immunsystem rettet uns täglich immer wieder. Viele haben es verlernt, doch wir können es wieder lernen, die eigene Heilungskraft zu aktivieren.

    Nervenzellen verbinden sich mit den anderen Systemen in unserem Körper und können die Heilungsprozesse einleiten. Unser Herz, Leber und Körpergewebe kann neue Zellen bilden und sich regenerieren. Unser Körper verfügt über Selbstheilungsfähigkeiten, die wir aktivieren können.

    Dabei ist es wichtig, die Zusammenhänge zwischen Seele, Nervensystem und Immunabwehr zu verstehen. Unsere Abwehrkräfte sind enorm von unseren Gefühlen, Gedanken und seelischen Zuständen abhängig. Stress, Angst, negative Emotionen schwächen uns, erzeugen Blockaden und stören die Heilungsfähigkeit des Körpers. Wir tragen selbst eine große Verantwortung für unsere Gesundheit.

    Echte Heilung kann sich nur von innen heraus entfalten. Deshalb ist die innere Haltung, die Achtsamkeit, mit der wir unsere Leben gestalten, der Schlüssel zur Veränderung und Heilung.

    Was ist die Quelle unserer Kraft? Wie können wir unser Immunsystem stärken und die Selbstheilungskräfte aktivieren? Wie können wir gesünder und leichter leben?


     
    Kursnummer TGA32
    Beginn Do. 07.10.2021 18:00 Uhr
    Kursgebühr 17,00 €
    Dauer 1 Termin
    insges. 3 Unterrichtsstunden
    Kursleitung Eva Baars, Heilpraktikerin
    Kursort Volkshochschule Haus Heydenstraße 2
    1. Stock Raum 1.04
    Datum
    07.10.2021
    Uhrzeit
    18:00 - 20:15 Uhr
    Ort


    Ansprechpartner/-innen

    Claudia Kwiatkowski, Tel. +49 531 2412-201