Liebe pädagogische Fachkräfte,

    so langsam kehrt wieder Leben ein in die Einrichtungen, in die Häuser und Gärten. Ein Teil der Kinder kommt zurück in die Gruppen und die meisten von Ihnen/Euch sind damit beschäftigt, die Verteilung der Kinder, den Tagesablauf, die Hygienevorschriften, die Arbeitszeiten der Kolleg*innen und vieles mehr zu organisieren. Diese Situation ist neu, es sind keine Erfahrungswerte da, auf die zurückgegriffen werden kann, sodass diese Zeit viel Flexibilität, gute Ideen und intensiven Austausch erfordert.

     

    Wir Mitarbeiterinnen des DialogWerks  sind zurzeit damit beschäftigt, noch einmal mit Ihnen/Euch zu telefonieren, um im Kontakt zu bleiben und um einen Eindruck zu bekommen, wie die Situation in den Häusern ist, welche Fragen, Schwierigkeiten, aber auch welche guten Ideen in dieser Zeit entstehen.

    Für unseren 4. Brief haben wir unterschiedliche Themen aufgegriffen, die uns in den letzten drei Wochen entgegengebracht wurden.

     

    1)     Aus sprachförderlicher Sicht haben wir uns mit der jetzigen Lebenssituation der Kinder beschäftigt, die viele ihrer Kontakt- und Bezugspersonen mit von Masken verhüllten Gesichtern erleben. Wie wirkt dies auf ihren Spracherwerb und auf die Beziehungsgestaltung? Die trägerspezifischen Hygienepläne regeln den Einsatz vonSchutzmaskenin der Arbeit mit den Kindern. Pädagogische Aspekte dienen den Überlegungen und der Ausgestaltung der unmittelbaren Vorgehensweisen. Einige Ideen dazu haben wir in unserem 1. Anhang zusammengestellt.

     

    2)     Die Kinder sind in den letzten Wochen daran gewöhnt worden, eine räumliche Distanz zu ihren Mitmenschen einzuhalten. In vielen Beispielen wird deutlich, dass dieses Gebot von den Kindern besonders konsequent eingehalten wird und das Wort „Abstand“ zu ihrem täglichen Sprachgebrauch wurde. Wir haben uns Gedanken gemacht, wie Vorlesesituationen, die so unmittelbar sprachförderlich sind, auch gut gelingen können, wenn auf Abstand geachtet wird oder die Geschichte mittels medialer Aufzeichnung an die Kinder zuhause weitergegeben wird.

     

    3)     Auch die Vorschulkinder kommen in diesen Tagen zurück in die Kindertagesstätte und erleben eine verkürzte Begleitung in ihrem Übergang in die Schule. Wir haben Ideen aus Braunschweiger Kindergärten gesammelt und verschiedene Aspekte der weiteren Begleitung für die Kinder dieses besonderen Jahrgangs zusammengestellt.

     

    4)     Hier im DialogWerk freuen wir uns über die allmählichen Lockerungen der Kontaktbegrenzungen. So konnten die Weiterbildungen HIT-Krippe und HIT-Vorschule in neu zusammengestellten kleinen Gruppen im Unterrichtsraum starten.

     

    Für die Zeit bis zu den Sommerferien haben wir ein kleines Seminarformat zusammengestellt, welches auch die Kolleginnen, die zu einer Risikogruppe gehören und weiterhin im Homeoffice arbeiten, ansprechen möchte. Im Stadtgarten Bebelhof werden ab Ende Juni Seminare in kleiner Runde, an viel frischer Luft und mit genügend Raum für den nötigen Abstand stattfinden. Sie sind thematisch gut gemischt und können entweder vormittags oder nachmittags gebucht werden. Bitte mit schriftlicher Anmeldung.

     

    5)     Für eine bessere Orientierung über die Materialien, die auf unserer Homepage (www.vhs-baunschweig.de/dialogwerk/extras/materialpool-downloads) zu finden sind, gibt es  zum Schluss noch eine Zusammenstellung und Übersicht.

     

    Das im letzten Brief mitgeschickte Infoblatt Corona: Mit Kindern zu Hause – Tipps für mehrsprachige Elternsteht  inzwischen im Materialpool auch in den Sprachen Russisch, Polnisch, Türkisch und Arabisch zur Verfügung

     

    Weiterhin ist unsere Bücherei geöffnet (Montag bis Freitag 9 bis 13 Uhr). Mit vorheriger Anmeldung können Bücher und Materialien ausgeliehen werden.

     

    Die Sprachberaterinnen stehen für Sprachberatungen zur Verfügung. Mit den Trägern ist vorher abzustimmen, welche Hygieneregelungen dabei einzuhalten sind. Die Beratungen finden von unserer Seite aus, auf dem Außengelände statt. Telefonische Beratung ist ebenfalls weiterhin möglich.

     

    Wir wünschen Ihnen/Euch eine gute Zeit, viel frische Luft und gute Gesundheit!

     

    Viele Grüße von allen Mitarbeiterinnen des DialogWerks,

     

    Umgang mit Schutzmasken

    Vorlesen mit Distanz


    Übergang Kita -Grundschule

    Ähnliche Themen


     

    Dateien zum Download (VHS Braunschweig)

    Hier finden Sie die Downloads der Volkshochschule Braunschweig

     


     

    Dateien zum Download (Haus der Familie)

    Hier finden Sie Downloads zur Familienbildung