| Details

    Souverän bleiben bei Kritik und Konflikten

    Kurs für Frauen

    Kritik und Konflikte kann es überall dort geben, wo Menschen aufeinandertreffen. Beides gehört zum Leben dazu. Im privaten Bereich ebenso wie im Berufsalltag.
    Vor allem ungelöste Konflikte empfinden wir als schlimm und gehen ihnen häufig aus dem Weg. Es schwelt im Bauch, es kreist im Kopf, es nimmt uns den Atem. Jeder Konflikt kostet Kraft und Nerven. Werden Konflikte nicht erkannt und gelöst, droht die Gefahr der Eskalation, was zu Motivationsverlust, Krankheitsausfällen etc. führen kann.
    Kritik empfinden viele Menschen als Herabsetzung ihrer Person. Doch das muss nicht sein, denn Kritik kann auch konstruktiv geäußert und dann auch einfacher angenommen werden. Genau das wollen wir an diesem Seminartag lernen und praktisch üben.
    Das beinhaltet, ein offenes Gespräch zu initiieren und gemeinsam nach einer Lösung zu suchen. Dazu kann es notwendig sein, auch mal die eigenen Standpunkte zu verlassen, um die Dinge aus einer anderen Perspektive zu betrachten.
    Inhalte:
    - Entspannungs- und Atemübungen
    - Mentale Übungen zur Stärkung unserer Abwehr
    - Gut zuhören
    - Das 4-Ohren-Modell
    - Reden, reden, reden
    - Konstruktive Kritik geben
    - 6 Konfliktlösungsmöglichkeiten
    - Killwörter
    - 5 Signale der Sicherheit
    Bitte für Selbstverpflegung sorgen!


     
    Kursnummer YFG18
    Beginn Sa. 22.06.2024 09:00 Uhr
    Kursgebühr 57,00 €
    mit Förderantrag 31,- €
    Dauer 1 Termin
    insges. 8 Unterrichtsstunden
    Kursleitung Irene Merbitz-Flentje
    Kursort Volkshochschule Haus Heydenstraße 2
    1. Stock Raum 1.09
    Datum
    Sa. 22.06.2024
    Uhrzeit
    09:00 - 16:00 Uhr
    Ort


    Ansprechpartner/-innen

    Sabine Jackmann, Tel. +49 531 2412-321

    Dietlinde Tartler, Tel. +49 531 2412-324

    Kundencenter der VHS

    Tel. +49 531 2412-0