Ex-Neonazi berichtet über seinen Ausstieg aus der rechtsradikalen Szene

    Immer öfter sehen wir - manchmal offensichtlich, manchmal verdeckt - rechte Graffitis oder Sticker an den Wänden oder Laternen. Immer mehr rechte Demonstrationen und Veranstaltungen sind auf der Tagesordnung.
    Doch woher kommt dieses Gedankengut und der Hass, auf alles das, was fremd erscheint? Wie kommt man/frau in das rechte Milieu und zu welchen Übergriffen kann es kommen?
    Manuel Bauer ist ein Ex-Neonazi und weiß, wie es sich anfühlt, Übergriffe aufgrund von Fremdenfeindlichkeit durchzuführen und zu hassen. Er war lange Zeit bekennendes Mitglied der sächsischen Neonazi-Szene und rutschte immer tiefer in die Gewaltspirale ab. Er hat den Ausstieg aus der Nazi-Szene geschafft und kann nun aus seiner persönlichen und emotionalen Sicht von den Erlebnissen erzählen.

    Dies macht er in seinem Vortrag mit anschließender Frage- und Diskussionsrunde am 09.05.2019 um 18:00 Uhr in der Volkshochschule Braunschweig. Diese Veranstaltung soll einen Einblick in die rechten Strukturen ermöglichen und gleichzeitig auch die emotionalen Seite der eigenen Identitätsfindung beleuchten.

    Die Veranstalter behalten sich vor, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen und Personen, die rechtsextremen Parteien oder Organisationen angehören, der rechtsextremen Szene zuzuordnen sind oder bereits in der Vergangenheit durch rassistische, nationalistische, antisemitische oder sonstige menschenverachtende Äußerungen in Erscheinung getreten sind, den Zutritt zur Veranstaltung zu verwehren oder von dieser auszuschließen.
     

     
    Kursnummer OAW08
    Beginn Do. 09.05.2019 18:00 Uhr
    Kursgebühr 0,00 €
    Dauer 2 Termine
    insges. 8 Unterrichtsstunden
    Kursleitung Manuel Bauer
    Kursort Volkshochschule Haus Alte Waage 15
    Dachgeschoss Speicher
    keine Anmeldung möglich
    Datum
    09.05.2019
    Uhrzeit
    18:00 - 21:00 Uhr
    Ort
    Datum
    10.05.2019
    Uhrzeit
    09:00 - 12:00 Uhr
    Ort


    Ansprechpartner/-innen

    Sabina Lungeanu, Tel. +49 531 2412-223

    Kundencenter der VHS

    Tel. +49 531 2412-0