| Details

    Vorbereitung und Durchführung eines Strafverfahrens

    Fit fürs Schöffenamt
    Das Gerichtsverfassungsgesetz sieht in Strafsachen eine weitreichende Beteiligung von Schöffen und Jugendschöffen vor, die gleichberechtigt neben den Berufsrichtern an den Verhandlungen teilnehmen und an der Urteilsfindung beteiligt sind.

    Schöffen tragen als "Richter ohne Robe" somit in
    erheblichem Umfang zur demokratischen Legitimation des deutschen Justizwesens bei.

    Informations- und Fortbildungsangebote sollen Sie als gewählte Schöffinnen und Schöffen in Ihrer Handlungskompetenz unterstützen und die gleichberechtigte Mitwirkung am Urteilsfindungsprozess ermöglichen.

    Im Rahmen der angebotenen Vortragsreihe erhalten
    Sie einen umfassenden Einblick in die unterschiedlichen Arbeitsbereiche der wichtigsten Prozessbeteiligten sowie Antworten auf die Frage, wie eine Resozialisierung ehemaliger Straffälliger nach einer verbüßten Haftstrafe gelingen kann.

    An vier Abenden führen wir - die VHS Braunschweig in Kooperation mit dem Landesverband der niedersächsischen Schöffinnen und Schöffen - alle neuen und interessierten ehrenamtlichen Richterinnen und Richter in die Aufgaben dieses verantwortungsvollen Ehrenamtes ein.
     

     
    Kursnummer OAW31
    Beginn Di. 21.05.2019 18:00 Uhr
    Kursgebühr 0,00 €
    Dauer 1 Termin
    insges. 3,33 Unterrichtsstunden
    Kursleitung Gerstin Dreyer
    Kursort Volkshochschule Haus Alte Waage 15
    Erdgeschoss Foyer
    Datum
    21.05.2019
    Uhrzeit
    18:00 - 20:30 Uhr
    Ort


    Ansprechpartner/-innen

    Sabina Lungeanu, Tel. +49 531 2412-223

    Kundencenter der VHS

    Tel. +49 531 2412-0