Trauma - Narben auf der Seele

    Der Begriff Trauma versteht sich nicht als Bezeichnung für eine Erkrankung, sondern ist als eine zutiefst menschliche Reaktion auf akuten psychischen Stress zu verstehen.

    In den vergangenen Jahren ist diese Thematik stark in den Fokus der Aufmerksamkeit gerückt. Die Aufarbeitung des 2. Weltkrieges und vor allem die aktuelle Flüchtlingsthematik, tragen weiterhin stark zu dieser Entwicklung bei.

    Um ein tiefgreifendes Verständnis für diese Thematik entwickeln zu können, benötigt man vor allem auch Wissen über die körperlichen Zusammenhänge. So soll in dieser Veranstaltung auf die Vielfältigkeit von Traumata eingegangen werden, die psychosomatischen Prozesse und möglichen Traumafolgestörungen.

    Diese Veranstaltung richtet sich an Psychologie interessierte Menschen und auch an Personen mit einem sozialen Berufshintergrund.

    Teilnehmerzahl: 8 - 15 Personen.
     

     
    Kursnummer OPS10
    Beginn Sa. 16.03.2019 10:00 Uhr
    Kursgebühr 27,00 €
    Dauer 0 Termine
    insges. 0 Unterrichtsstunden
    Kursleitung Stefanie Scharf
    Kursort Volkshochschule Haus Heydenstraße 2
    1. Stock Raum 1.05
    keine Anmeldung möglich
    Datum
    16.03.2019
    Uhrzeit
    10:00 - 13:15 Uhr
    Ort


    Ansprechpartner/-innen

    Janine Giesemann, Tel. +49 531 2412-214

    Kundencenter der VHS

    Tel. +49 531 2412-0