Der lange Abend der Philosophie: Das Problem des Todes in der Philosophie

    Die philosophische Erörterung des Todes wird von vier Fragen geleitet:

    1. Was ist der Tod?
    2. Gibt es für den Menschen eine Hoffnung über die Todesgrenze hinaus?
    3. Wie sollen wir uns zum Tod verhalten?
    4. Woher und wie wissen wir um den Tod?


    Diese Frageaspekte stellen eine Auffächerung der einzigen Grundfrage dar, nämlich der nach dem Sinn des Todes. Von diesem Frageansatz ausgehend wird in diesem Kurs ein Überblick über die Geschichte des Todesproblems gegeben.

    Der heutige Mensch lebt in den Bedingungen einer durch Technik und Wissenschaft geprägten Gesellschaft. In diesem Zusammenhang wird die tiefgreifende Krise erörtert, in welche die religiöse Auffassung von Tod und Unsterblichkeit geraten ist.

    Textauszüge werden bereitgestellt. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

    Teilnehmerzahl: 10 - 15 Personen.
     

     
    Kursnummer OPT10
    Beginn Di. 14.05.2019 19:00 Uhr
    Kursgebühr 14,00 €
    Dauer 1 Termin
    insges. 3 Unterrichtsstunden
    Kursleitung Wolfram Chemnitz
    Kursort Volkshochschule Haus Heydenstraße 2
    1. Stock Raum 1.09
    Datum
    14.05.2019
    Uhrzeit
    19:00 - 21:15 Uhr
    Ort


    Ansprechpartner/-innen

    Janine Giesemann, Tel. +49 531 2412-214

    Kundencenter der VHS

    Tel. +49 531 2412-0