| Details

    Hochsensibilität - Eine Veranlagung erkennen und verstehen

    Vortrag Tagesveranstaltung

    Hochsensibilität ist für die Betroffenen Segen und Herausforderung zugleich. Letztere besteht darin, dass hochsensible Menschen oftmals durch die Aufnahme von zu vielen Eindrücken überreizt und erschöpft sein können. Ohne ausreichende Erholungsphasen kann dies zu Gefühlen der Überforderung und Erschöpfungssyndromen führen. Andererseits verfügen Hochsensible über vielfältige Stärken, wie z. B. ein großes Einfühlungsvermögen, kreative Potenziale oder vernetztes Denken.

    Um diese zu entfalten bedarf es der Annahme der individuellen sensiblen Veranlagung sowie eines selbstfürsorglichen Umgangs mit sich selbst. Zu diesem Themenfeld will der Vortrag informieren und Strategien und Impulse für einen Weg zu mehr Leichtigkeit und Lebensqualität geben.
     

     
    Kursnummer PGE22
    Beginn Mo. 20.01.2020 17:30 Uhr
    Kursgebühr 20,00 €
    Dauer 1 Termin
    insges. 3 Unterrichtsstunden
    Kursleitung Kerstin Hawig-Zivanovic
    Kursort Volkshochschule Haus Heydenstraße 2
    1. Stock Raum 1.08
    Datum
    20.01.2020
    Uhrzeit
    17:30 - 19:45 Uhr
    Ort


    Claudia Kwiatkowski

    Tel. +49 531 2412-201