Aggressives Verhalten bei Kindern - Wie ein achtsamer Umgang miteinander möglich ist

    Seminarabend für Eltern

    Kinder leben ihre Gefühle meist direkt aus - die angenehmen, wie Freude, Neugier, Zuneigung, die wir gerne unterstützen, genauso wie Frustration, Wut und Aggression, die uns oft nicht angemessen erscheinen. Kommen Verhaltensweisen wie Schlagen, Schreien, Beißen, Treten oder Beleidigen, stehen wir dem schnell hilflos gegenüber oder werden am Ende gar selber aggressiv. Wie wir die unangenehmen Gefühle bei unseren Kindern (und uns selbst) langfristig verringern können, ohne sie zu unterdrücken, ist Teil dieses Abends.

    Ziel ist es, das Thema Aggression aus einer breiten, wertfreien Perspektive zu betrachten und zu verstehen, welche Faktoren zu einem umfassenden Bild gehören: Was ist eigentlich aggressives Verhalten und welche Erklärungsmodelle beschäftigen sich mit dessen Entstehung und Auftreten im Alltag? Welche Bedürfnisse unserer Kinder stehen dahinter und welche Reaktionen ermöglichen uns einen achtsamen Umgang mit kindlichen Aggressionen? Langfristige Strategien zur Vorbeugung sowie kurzfristige Notfallhilfen im Konfliktfall sollen hier ansatzweise besprochen werden. Im Anschluss können wir konkrete, offene Fragen gemeinsam diskutieren.
     

     
    Kursnummer PHG21
    Beginn Di. 24.09.2019 18:00 Uhr
    Kursgebühr 15,00 €
    Dauer 1 Termin
    insges. 3 Unterrichtsstunden
    Kursleitung Christiane Hanisch
    Kursort Haus der Familie
    Reichsstraße 15, 1. OG, Lila Raum
    Datum
    24.09.2019
    Uhrzeit
    18:00 - 20:15 Uhr
    Ort


    Ansprechpartner/-innen

    Corinna Schiffner, Tel. +49 531 2412-512

    Kundencenter der VHS

    Tel. +49 531 2412-0