| Details

    Berufsbegleitende Weiterbildung

    Integrative Erziehung und Bildung in Tageseinrichtungen für Kinder im Kontext inklusiver Bildungsprozesse

    Die gemeinsame Erziehung und Bildung von Kindern mit und ohne Behinderung gehört zum Bildungsauftrag des Elementarbereichs. Anstelle einer heilpädagogischen Fachkraft kann auch eine sozialpädagogische
    Fachkraft (Erzieher/-in oder Sozialpädagoge/-in) tätig sein, die ihre heilpädagogische Qualifikation durch die vom Niedersächsischen Kultusministerium anerkannte berufsbegleitende Weiterbildung erworben hat.Voraussetzung ist zudem eine mindestens einjährige einschlägige Berufserfahrung.
    Die Weiterbildung umfasst 280 Unterrichtsstunden incl. 2 Wochen Bildungsurlaub und dauert insgesamt ca. 18 Monate.
    Sie endet mit einer Prüfung und der Aushändigung des Zertifikats von vhsConcept/Landesverband der Volkshochschulen Niedersachsen e.V.
    In der Weiterbildung sind folgende Inhalte vorgesehen:
    - Entwicklung integrativer Erziehung und gesetzlicher Grundlagen
    - Bildung,Entwicklung und Lernen von Kindern
    - Beeinträchtigung kindlicher Entwicklung
    - Pädagogisch-didaktische Ansätze
    - Beobachtung
    - Projektorientierte Planung
    - Partizipation,Kommunikation und Sprache
    - Pädagogisches Arbeiten
    - Praxis in Tageseinrichtungen
    - Pädagogik,Diagnostik und Therapie
    - Zusammenarbeit mit Eltern, Familien und Institutionen

    Der Beginn eines neuen Kurses ist voraussichtlich Herbst 2020.
     

     
    Kursnummer QHL03
    Beginn
    Kursgebühr 0,00 €
    Kursleitung N.N.
    Kursort Haus der Familie
    Kaiserstraße 48, 1. OG, Blauer Raum
    Bitte Kursinfo beachten


    Ansprechpartner/-innen

    Corinna Schiffner, Tel. +49 531 2412-512

    Kundencenter der VHS

    Tel. +49 531 2412-0