| Details

    Hochsensibilität - Eine Veranlagung erkennen und verstehen

    Workshop Tagesveranstaltung

    Aufgrund der Forschungsergebnisse der amerikanischen Psychologin Elaine N. Aron wird Hochsensibilität als ein angeborenes Persönlichkeitsmerkmal angesehen. Demnach besitzt ca. jeder 5. Mensch eine sensible Wesensart, die für die Betroffenen Segen und Herausforderung zugleich ist.
    Sie besitzen vielfältige Stärken, wie z.B. ein großes Einfühlungsvermögen, kreative Potenziale oder die Fähigkeit, übergeordnete Zusammenhänge zu erkennen. Auf der anderen Seite erleben sie oftmals, durch ihre hohe Wahrnehmungsfähigkeit und die intensive und detaillierte Verarbeitung ihrer Eindrücke, schneller als normal sensible Menschen, Gefühle der Überforderung und Erschöpfung.
    Durch Kurzvorträge, Reflexionsübungen und gemeinsamen Austausch will der Workshop informieren sowie Impulse und Tipps zu selbstfürsorglichen Verhaltensweisen im Umgang mit einer hochsensiblen Veranlagung geben. Eine positive Einstellung zu der eigenen Sensibilität steigert Schritt für Schritt das individuelle Wohlbefinden und damit die Lebensqualität.
     

     
    Kursnummer OGE21
    Beginn Fr. 14.06.2019 16:45 Uhr
    Kursgebühr 30,00 €
    Dauer 1 Termin
    insges. 5 Unterrichtsstunden
    Kursleitung Kerstin Hawig-Zivanovic
    Bitte mitbringen Schreibzeug.
    Kursort Volkshochschule Haus Heydenstraße 2
    1. Stock Raum 1.08
    keine Anmeldung möglich

    Zu diesem Kurs sind keine Termine hinterlegt.



    Kundencenter der VHS

    Tel. +49 531 2412-0