| Details

    Politische Games als Ergänzung im Unterricht

    Computerspiele sind längst nicht mehr nur launiger Zeitvertreib. Abseits der großen Bestseller gewann in den vergangenen Jahren das Genre der "Serious Games" an Popularität. Spiele dieser Art wollen nicht nur unterhalten, sondern ihre Nutzer*innen zum Nachdenken über gesellschaftliche oder politische Fragestellungen anregen. "Papers, please!" versetzt die Spieler*innen beispielsweise in die Rolle einer Passkontrolleurin in einem diktatorischen Regime, "Orwell" platziert sie an den Schalthebeln eines Überwachungsprogramms, an denen ständig zwischen der Achtung der Privatsphäre der Verdächtigen und Terrorverhinderung abgewogen werden muss.
    Was gibt es an interessanten Online-Spielen? Und wie können diese Spiele in politische Bildungsprozesse eingebunden werden? Diese und weitere Fragen soll in dem Vortrag beantwortet werden.
     

     
    Kursnummer PAW05
    Beginn Mi. 24.07.2019 18:00 Uhr
    Kursgebühr 0,00 €
    Dauer 1 Termin
    insges. 3,33 Unterrichtsstunden
    Kursleitung Julius Kamper
    Kursort
    Datum
    24.07.2019
    Uhrzeit
    18:00 - 20:30 Uhr
    Ort


    Ansprechpartner/-innen

    Sabina Lungeanu, Tel. +49 531 2412-223

    Kundencenter der VHS

    Tel. +49 531 2412-0