| Details

    "Europa. Die Gegenwart unserer Geschichte" - Buchvorstellung

    Nach dem dreibändigen Klassiker "Deutsche Erinnerungsorte" (München 2001) hat Étienne François gemeinsam mit Thomas Serrier dieses ebenfalls dreibändige Werk vorgelegt, das das kulturelle Gedächtnis Europas einfängt. In 133 Aufsätzen beschreiben 105 Autoren - Historiker und Intellektuelle aus Frankreich und Deutschland, Polen und Serbien, aber auch aus den USA, Indien und Japan - das, was Europa ausmacht: die Gegenwart seiner Geschichte in Kriegen, Revolutionen und Freiheitsbewegungen; die Vielfalt und das Trennende im alltäglichen Leben; die Verflechtungen mit der Welt nicht zuletzt im Kolonialismus.
    Die Neue Züricher Zeitung schrieb über das Werk: "Ideen von Europa gibt es also viele - mit welcher identifizieren wir uns und gibt es überhaupt einen Begriff von Identität, der Europa als Ganzes umfasst? Diese Fragen werden in Zeiten eines grassierenden Misstrauens gegen alles Fremde immer dringlicher, und so trifft das dreibändige Werk Europa. Die Gegenwart unserer Geschichte den Nerv der Zeit."

    Prof. (em.) Dr. Etienne Francois leitete die Mission Historique Française en Allemagne (Göttingen), er war Professor für Geschichte an der Universität Paris I (Panthéon-Sorbonne) und der FU Berlin und dort Gründungsdirektor des Frankreich-Zentrum sowie des Centre Marc Bloch.

    Es handelt sich hierbei um eine Kooperationsveranstaltung mit dem Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V..


     
    Kursnummer RAW14
    Beginn Do. 05.11.2020 19:00 Uhr
    Kursgebühr 0,00 €
    Dauer 1 Termin
    insges. 3,33 Unterrichtsstunden
    Kursleitung Dr. Etienne François
    Kursort Volkshochschule Haus Alte Waage 15
    Dachgeschoss Speicher
    Datum
    05.11.2020
    Uhrzeit
    19:00 - 21:30 Uhr
    Ort


    Ansprechpartner/-innen

    Ansprechpartner/-innen

    Kundencenter der VHS
    Tel. +49 531 2412-0