Der lange Abend der Philosophie: Jakob Böhme -Schuster, Mystiker, Naturphilosoph-

    Der lange Abend der Philosophie: Jakob Böhme -Schuster, Mystiker, Naturphilosoph-
    Am Vorabend des Dreißigjährigen Krieges, als die religiösen Auseinandersetzungen ihren Höhepunkt erreicht hatten und einhundert Jahre nach dem Beginn der Reformation unternahm Jacob Böhme den Versuch, die Idee der Reformation zu erneuern. In der Zeit, in der neue wissenschaftliche Erkenntnisse das festgefügte Weltbild ins Wanken gebracht hatten, war es sein Anliegen, die gegensätzlichen Denkrichtungen miteinander in Einklang zu bringen. Religion und Wissenschaft sah er nicht im Widerspruch zueinander, vielmehr war für ihn die Erforschung der Natur mit der Erkenntnis Gottes unmittelbar verbunden. Seine naturphilosophisch-theosophischen Überzeugungen brachten ihm schnell die Kritik der Kirche ein, durch die er sich jedoch - trotz eines verhängten Schreibverbotes - nicht beirren ließ. Als Autor zahlreicher Schriften bewegte sich der Autodidakt Böhme auf ganz unterschiedlichen Wissensgebieten, stiftete Querverbindungen zwischen den Disziplinen und warf Fragen auf, die heute eine bemerkenswerte Aktualität besitzen.

    Dieser Kurs ist eine Einführung. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich. Textauszüge
    werden bereitgestellt.

    Teilnehmerzahl: 7 - 12 Personen.


     
    Kursnummer TPT10
    Beginn Mo. 11.10.2021 19:00 Uhr
    Kursgebühr 18,00 €
    Dauer 1 Termin
    insges. 3 Unterrichtsstunden
    Kursleitung Wolfram Chemnitz
    Sozialpädagoge
    Kursort Volkshochschule Haus Heydenstraße 2
    1. Stock Raum 1.04
    Datum
    11.10.2021
    Uhrzeit
    19:00 - 21:15 Uhr
    Ort


    Ansprechpartner/-innen

    Sabina Lungeanu, Tel. +49 531 2412-223

    Kirsten Finkbeiner, Tel. 0531 2412-204

    Ansprechpartner/-innen

    Kundencenter der VHS
    Tel. +49 531 2412-0