Der literarische Salon: Märchen der Romantik

    Märchen lesen - bedeutet das Flucht? Entrinnen wir zumindest zeitweilig dem so konfliktträchtigen, komplexen Alltag, um uns in eine Welt des Wunderbaren zu träumen, die Gegensätze aufhebt, Wünsche wahrmacht und am Ende Gerechtigkeit verbürgt? Einerseits erzählt das Märchen tatsächlich "in Ahnungen und sonderbaren Bildern von einem vor allem Bewusstsein liegenden Urzustand der Ungeschiedenheit von natürlicher und geistiger Welt", so Schumacher. Doch andererseits bedienen sich romantische Märchen solch märchenhafter Poetik, um die tatsächliche Entfremdung von Natur und Geist, von Irrationalem und Verstand zu thematisieren, die mit dem Modernisierungsschub der Aufklärung eingetreten ist und bis heute anhält. Der selbstverständliche Glaube an das Wunderbare einerseits und der Abwehr dieses Glaubens andererseits sind zwei Perspektiven, die romantische Kunstmärchen stets enthalten. Ihr Zusammenstoß im Text erzeugt Wirkungen des Unheimlichen, Grotesken und Fantastischen. Sie helfen dem Leser, das Gelesene zu aktualisieren und ihn auch seiner eigenen Realität gegenüber zu verunsichern.

    Wir gehen in diesem Kurs den Wirkungsweisen ausgewählter Märchen nach. Gemäß der Tradition der Salonkultur soll dabei der freie, persönliche Austausch über Lese- und Lebenserfahrungen im Mittelpunkt stehen. Die Kurslektüre und weiterführende Literatur können von der Kursleiterin per E-Mail erbeten werden. Wir werden folgende Texte besprechen:

    1. Wilhelm und Jacob Grimm: Kinder und Hausmärchen

    • Der Froschkönig oder der eiserne Heinrich
    • Rapunzel
    • Vorrede zur 2. Aufl. 1819

    2. Ludwig Tieck: Der blonde Eckbert

    3. E. T. A. Hoffmann: Nussknacker und Mausekönig

    4. Friedrich de la Motte-Fouqué: Undine


     
    Tasse Capu mit Person und Buch
    Kursnummer VKL04
    Beginn Fr. 09.09.2022 10:15 Uhr
    Kursgebühr 71,00 €
    Dauer 5 Termine
    insges. 10 Unterrichtsstunden
    Gruppengröße 8 bis 14 Personen
    Kursleitung Dr. Peggy Gehrmann
    Literaturdidaktikerin
    Kursort Volkshochschule Haus Alte Waage 15
    Dachgeschoss Unterrichtsraum
    Datum
    Fr. 09.09.2022
    Uhrzeit
    10:15 - 11:45 Uhr
    Ort
    Datum
    Fr. 07.10.2022
    Uhrzeit
    10:15 - 11:45 Uhr
    Ort
    Datum
    Fr. 04.11.2022
    Uhrzeit
    10:15 - 11:45 Uhr
    Ort
    Datum
    Fr. 02.12.2022
    Uhrzeit
    10:15 - 11:45 Uhr
    Ort
    Datum
    Fr. 13.01.2023
    Uhrzeit
    10:15 - 11:45 Uhr
    Ort


    Ansprechpartner/-innen

    Janine Giesemann, Tel. +49 531 2412-214

    Kirsten Finkbeiner, Tel. 0531 2412-204

    Ansprechpartner/-innen

    Kundencenter der VHS
    Tel. +49 531 2412-0