| Details

    Ungarische Weine - mehr als Tokajer

    Als „König der Weine“ galt der edelsüße Tokajer im 18. Jahrhundert an den europäischen Fürstenhöfen, als billiger Fusel 200 Jahre später während der sozialistischen Planwirtschaft. Wir probieren uns durch die wechselvolle Geschichte (nicht nur) des Weinbaus in Ungarn und lernen an ausgewählten, meist trockenen Weiß- und Rotweinen die erstaunliche Vielfalt dieses kleinen Landes kennen: ein je nach Region stark variierendes Terroir, einzigartige autochthone Rebsorten wie z.B. Furmint und Hárslevelü und originelle Cuvées. Kein Wunder, dass Ungarn mal der viertgrößte Weinexporteur der Welt war!

    Preis inkl. Mineralwasser, Brot und Snacks.


     
    Kursnummer YGW30
    Beginn Sa. 06.04.2024 18:00 Uhr
    Kursgebühr 42,00 €
    Dauer 1 Termin
    insges. 4 Unterrichtsstunden
    Gruppengröße 12 bis 16 Personen
    Kursleitung Thomas Behrens
    Kursort Volkshochschule Haus Alte Waage 15
    Dachgeschoss Speicher
    keine Anmeldung möglich

    Zu diesem Kurs sind keine Termine hinterlegt.



    Ansprechpartner/-innen

    Karin Krühne, Tel. +49 531 2412-227

    Andreas Klepp, Tel. +49 531 2412-460