Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

    Informationsabend

    Vorsorge treffen für den Fall, dass man nicht mehr entscheiden oder handeln kann, bei Krankheit, Demenz oder Koma. Es ist nicht nur ein Thema für Menschen im Lebensherbst. Jeder kann davon unmittelbar betroffen sein, z. B. nach einem Unfall.
    Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung stellt die Menschen vor weitreichende und wichtige Entscheidungen. Der Referent erläutert die Möglichkeiten, aber auch die Risiken der Patientenverfügung und der Vorsorgevollmacht und klärt die Abgrenzung zur gesetzlichen Betreuung.


     
    Kursnummer SHG53
    Beginn Mo. 22.02.2021 18:30 Uhr
    Kursgebühr 15,00 €
    Dauer 1 Termin
    insges. 3 Unterrichtsstunden
    Kursleitung Thomas Böker
    Rechtsanwalt
    Kursort Haus der Familie
    Kaiserstraße 48, 1. OG, Blauer Raum
    Datum
    22.02.2021
    Uhrzeit
    18:30 - 20:45 Uhr
    Ort


    Ansprechpartner/-innen

    Corinna Schiffner, Tel. +49 531 2412-512

    Eva Büthe, Tel. +49 531 2412-515