Das weibliche Gehirn - Frauen ticken anders

    Vortrag und Gespräch

    Zwei Drittel aller weltweit an Alzheimer erkrankten Menschen sind Frauen.

    Im Alter von 45 Jahren haben wir ein doppelt so hohes Risiko, an Alzheimer zu erkranken wie Männer. Auch andere Krankheiten wie Depressionen, Ängste, Schlaganfälle, Autoimmun- und entzündliche Erkrankungen treten signifikant häufiger bei Frauen auf.

    Warum ist das so? Und können wir Frauen etwas dagegen tun?

    Ich werde Sie an diesem Abend über die allgemeinen Risiken für Ihre Gehirngesundheit aufklären, und wir werden Ihre individuellen Risiken ausloten. Dieses Wissen soll es Ihnen ermöglichen, im Alltag für Ihr Gehirn Sorge zu tragen und Ihre Vitalität für die Zukunft zu erhalten.

    Da die Alzheimererkrankung bereits 20 - 30 Jahre vor dem Auftreten erster Symptome beginnt, ist es wichtig, so früh wie möglich die Risiken zu minimieren.

    Es ist allerdings nie zu spät, durch Veränderungen des Lebensstils das Gehirn zu verjüngen und seine Langlebigkeit zu erhöhen.


     
    Kursnummer THG51
    Beginn Mo. 30.08.2021 19:00 Uhr
    Kursgebühr 14,00 €
    Dauer 1 Termin
    insges. 2,67 Unterrichtsstunden
    Kursleitung Dr. Martina Moog
    Lerncoach, Bildungsberaterin, Lehrkraft
    Kursort Haus der Familie
    Kaiserstraße 48, 1. OG, Blauer Raum
    keine Anmeldung möglich
    Datum
    30.08.2021
    Uhrzeit
    19:00 - 21:00 Uhr
    Ort


    Ansprechpartner/-innen

    Corinna Schiffner, Tel. +49 531 2412-512

    Eva Büthe, Tel. +49 531 2412-515