Online-Seminar: Warenursprung und Präferenzen

    Onlinekurs

    Die arbeitsteilige Wirtschaft im Zeitalter der Globalisierung ist
    mit Verlagerungen und Neuaufteilung einzelner Arbeits-
    schritte der Herstellung von Erzeugnissen auf verschiedene
    Länder unterschiedlicher Wirtschaftsräume verbunden.
    Kostenvorteile lassen sich nur erzielen, wenn Standort-
    vorteile nicht durch Zölle, Einfuhrabgaben und Transport-
    kosten neutralisiert werden.

    Daher haben Regierungen der beteiligten Länder multi- und
    bilaterale Abkommen über Zollvergünstigungen abgeschlossen.

    Das Seminar bietet Teilnehmer/innen einen schnellen Einstieg
    in die komplexe Materie der Erlangung von Zollvergünstigungen.

    Themenübersicht:

    Einreihung von Waren in den Zolltarif

    • Kombinierte Nomenklatur der EU, Statistisches Warenverzeichnis
    • Ermittlung der Statistischen Warennummer zu einer Ware
    • Europäischer Zolltarif (EZT), Auskunftsanwendung
    • Taric (Warennummernverzeichnis der EU), Auskunftsanwendung

    Ursprungsbegriffe

    • Präferenzieller Ursprung
    • Nicht-Präferenzieller Ursprung
    • Made in.. Warenbezeichnung

    Ursprungsregeln

    • Wann ist eine Ware/ein Erzeugnis Ursprungsware?
    • Vollständige Gewinnung/Herstellung
    • Erwerb des Ursprungs durch Be- und/oder Verarbeitung
    • Kumulierung, Ursprungsprotokolle
    • Warenursprung u. Präferenzen (WuP) Auskunfts-Datenbank

    Ursprungsnachweise - Erstellung, Beantragung, Verwendung

    • Ursprungszeugnis (UZ), Lieferantenerklärung ),
      Warenverkehrsbescheinigungen (EUR 1, EUR MED)
    • Andere Nachweise (EUR 2, ..)
    • Inhalte und Ausfüllhinweise
    • Präferenzen als Mittel der Erlangung von
      Zollvergünstigungen für den Empfänger

    Überblick über die Präferenzabkommen zwischen EU und Drittländern

    • Was bedeutet der Begriff''Präferenz'' ?
    • Europäischer Wirtschaftsraum
    • Regionales Übereinkommen
    • Bilaterale Abkommen
    • Pan-Euro-Med-Abkommen

    • Auswirkungen des Brexit

    Erlangung von Nachweisen für Präferenzen:


    • Ermittlung des präferenziellen Ursprungs
    • Gegenüberstellung der Verarbeitungslisten
    • Bilaterale und Diagonale Kumulierung
    • Pan-Euro-Med-Kumulierung, Anwendung der Matrix
    • Warenverkehrsbescheinigungen - EUR 1, EUR MED -
    • Verwendung, Ausfüllhinweise und Beantragung

    Aktive und passive Veredelung

    • Begriff der Veredelung
    • Anwendung der Kumulierung

    Fragen zum Seminar bitte an Dirk Steinhagen, Tel. 0531 2412-310, dirk.steinhagen@vhs-braunschweig.de

    Für diesen Online-Kurs benötigen Sie:

    - Windows-PC mit Internetzugang

    - Headset (Kopfhörer und Mikrofon)

    - Empfohlen: Kamera (Webcam), damit die anderen Teilnehmenden und die Kursleitung Sie auch sehen können

    Unsere Online-Kurse finden immer live statt. Vieles ist dabei genau so wie in einem "normalen" Seminar: Kursleitung und Teilnehmende treffen sich zur festgelegten Uhrzeit, begrüßen sich, man kann die anderen Teilnehmenden (über Video) sehen und hören, es gibt Präsentationen, Erklärungen, Fragen, Diskussionen, Übungen usw.

    Weitere Informationen zu Online-Seminaren siehe auf unserer Webseite


     
    Kursnummer RWK32CL
    Beginn Mo. 09.11.2020 18:00 Uhr
    Kursgebühr 69,00 €
    Dauer 2 Termine
    insges. 6 Unterrichtsstunden
    Kursleitung Martin Ewald
    Kursort Online
    keine Anmeldung möglich

    Zu diesem Kurs sind keine Termine hinterlegt.



    Ansprechpartner/-innen

    Dirk Steinhagen, Tel. +49 531 2412-310