Regionales Grundbildungszentrum Braunschweig

Die Volkshochschule Braunschweig GmbH bietet seit 1981 vielfältige Angebote aus dem Bereich der Grundbildung an. Seit 2012 wird dies durch das Land Niedersachsen in Form eines Regionalen Grundbildungszentrums (RGZ) gefördert. Das RGZ Braunschweig ist dabei eines von landesweit zehn bestehenden Grundbildungszentren, die sich die Entwicklung innovativer Bildungsmodelle im Alphabetisierungs- und Grundbildungsbereich vorgenommen haben. Am RGZ Braunschweig werden z.B. Materialien und Konzepte für die historisch-politische oder die kulturelle Grundbildung erarbeitet und zur Verfügung gestellt. 

Mehr Informationen zu den Regionalen Grundbildungszentren und zur Grundbildung in Niedersachsen allgemein finden sich hier: 

Regionale Grundbildungzentren Niedersachsen

Grundbildung Niedersachsen

Was ist eigentlich Grundbildung?

Grundbildung umfasst vor allem Lesen, Schreiben und Rechnen auf einem Basisniveau, damit sich alle Menschen im Alltag und in der Arbeitswelt zurechtfinden, an allen Bereichen der Gesellschaft teilhaben und sich persönlich weiterentwickeln können. Durch das Arbeiten mit alltagsnahen Themen werden Lesen und Schreiben sinnverstehend vermittelt, während gleichzeitig die soziale Teilhabe der Lernenden gestärkt wird. 

Unsere Schwerpunkte

Politische, historische und kulturelle Grundbildung

Eines unserer Ziele in Braunschweig ist es, unsere Lernenden am sozialen Geschehen teilhaben zu lassen - vor allem in der Stadt, in der sie leben. Durch das gemeinsame Erarbeiten verschiedenster Themen wird die eigene Welt greifbarer. Dazu arbeiten wir mit unseren teils selbsterstellten Materialien zu Themen wie "Leben vor 100 Jahren in Braunschweig" oder "Was ist eigentlich Nachhaltigkeit?". Wenn Wahlen anstehen, werden diese in klarer und verständlicher Sprache aufgearbeitet. Kulturelle Teilhabe z.B. wird durch gemeinsame Besuche im Museum gestärkt. Mit Blick auf die zunehmend digitalen Informationsflüsse spielt kritische Medienbildung eine immer größere Rolle. 

Arbeitsplatzbezogene Grundbildung

Den steigenden Anforderungen an die Lese- und Schreibkompetenzen kommt am Arbeitsplatz eine besondere Bedeutung zu. Egal ob während der Ausbildung, parallel zur Arbeit oder um nach einer Auszeit wieder in den Beruf zurückzufinden - eine Verbesserung der Lese- und Schreibkompetenzen schafft Sicherheiten.

Deswegen versuchen wir so gut wie möglich bei diesen Veränderungen und Herausforderungen zu helfen. Für Lernende, für die unsere Abendkurse nicht geeignet sind, können wir in bestimmten Fällen Einzel- oder Kleingruppenunterricht ermöglichen, um Unsicherheiten am Arbeitspletz oder während der Ausbildung zu beseitigen. 

Grundbildung im Stadtteil

Einige unserer Angebote finden vor Ort im Stadtteil statt. Wir möchten die Menschen dort erreichen, wo sie leben. Diese Angebote sind häufig aus dem Bereich der Family Literacy und verfolgen die Idee, Eltern zu motivieren, mit ihren Kindern zu lesen und gemeinsam zu lernen. 

Unsere Stadtteilangebote wandeln sich stetig. Aktuell gibt es zum Beispiel einmal in der Woche ein Sprachcafé an der Grundschule Bebelhof, in dem Eltern der Grundschüler und Anwohner des Viertels willkommen sind, gemeinsam Lesen und Schreiben durch die Auseinandersetzung mit alltagsnahen Themen zu verbessern. 

Weitere Angebote

Neben unseren regulären Kursen können wir auch nach Absprache individuelle Angebote für Betriebe oder Multiplikator*innen zusammenstellen. Dazu gehören z.B.:

  • Grundkompetenzen am Arbeitsplatz verbessern - Betriebs- und branchenspezifische Kurse
  • Sensibilisierungsschulungen für Einrichtungen, Mitarbeitende und Interessierte 
  • Angebote zu kultureller, historischer und politischer Grundbildung
  • Angebote zu Gesundheit und Ernährung auf Grundbildungsniveau
  • Family Literacy
  • Vorträge, Workshops, Seminare zu den genannten Themen

Sprechen Sie uns gerne an!

Mitarbeiterteams

Grundbildung

Sie erreichen uns unter Telefon +49 531 2412-460

Karin Krühne

Sachbearbeiterin Gesellschaft - Politik - Umwelt

Emma Schäfer

Programmkoordinatorin